Infobrief Info-Briefe
Öko-Modellregionen werden ausgebaut - Nürnberg, Nürnberger Land, Roth bereiten Verlängerung ab 2020 vor

Die Einrichtung der Öko-Modellregionen ist ein wichtiger Teil des Landesprogramms BioRegio Bayern 2020, welches im Jahr 2012 unter dem damaligen Landwirtschaftsminister Helmut Brunner ins Leben gerufen wurde, um den bayerischen Ökolandbau neben weiteren Maßnahmen in Bereich Bildung, Beratung, Förderung, Vermarktung und Forschung auszubauen. Seit 2014 wurde die Auszeichnung dieser Sonderregionen, die auch in anderen Bundesländern nach bayerischem Vorbild Nachahmung gefunden haben, ausgeweitet: Die Landwirtschaftsressort-Chefin Michaela Kaniber stellte bereits im Sommer letzten Jahres in Aussicht, dass es neben den mittlerweile 12 Regionen ab 2019 weitere Fördermittel für mindestens sechs weitere Öko-Modellregionen im Rahmen eines neuen Wettbewerbs bereitgestellt werden, deren Bewerbungskonzept durch eine ... Lesen Sie mehr

Infobrief Info-Briefe
Initiative für mehr Bio-Zierpflanzen

Bericht von Wolfgang Ritter Durch die zunehmende Nachfrage nach Bio-Lebensmitteln in den vergangenen Jahren haben Verbraucher dafür gesorgt, dass immer mehr landwirtschaftliche Betriebe zum ökologischen Landbau konvertiert sind – im In- und Ausland. Damit wird Schritt für Schritt immer mehr Agrarland nachhaltig bewirtschaftet. Im konventionellen Landbau wird durch den Einsatz von ... Lesen Sie mehr

Infobrief Info-Briefe
Bio 3.0 - Kommunen als Partner

Ausschnitt aus einem Beitrag vom Dr. Werner Ebert, Stadt Nürnberg, Referat für Umwelt und Gesundheit, werner.ebert@stadt.nuernberg.de, www.biometropole.de, in der Zeitschrift Ökologie und Landbau 1/2016, Teil 2 (Teil eins im letzten Info-Brief) Die Diskussion um Bio 3.0 hat bisher viele gute Ansätze hervorgebracht. Doch wo bleiben die Kommunen? Städte, Gemeinden und ... Lesen Sie mehr

Infobrief Info-Briefe
Bio 3.0 - Kommunen als Partner

Ausschnitt aus einem Beitrag vom Dr. Werner Ebert, Stadt Nürnberg, Referat für Umwelt und Gesundheit, werner.ebert@stadt.nuernberg.de, www.biometropole.de, in der Zeitschrift Ökologie und Landbau 1/2016, Teil 1 (Teil 2 folgt im nächsten Info-Brief) Die Diskussion um Bio 3.0 hat bisher viele gute Ansätze hervorgebracht. Doch wo bleiben die Kommunen? Städte, Gemeinden ... Lesen Sie mehr

Infobrief Info-Briefe
Mehr Bio für die Schulen, Kindergärten und Altenheime

Bericht von Geoffrey Glaser in: Famos – Das Nürnberger Familienmagazin, 4/2015 Giftige Erdbeeren aus China für unsere Kinder? Nicht mit uns, sagen Eltern und fordern zunehmend gesundes Essen in Kita und Schule. Wie das geht, zeigt der Kongress “Stadt – Land – Bio” in der NürnbergMesse. Anfang 2016 geht er ... Lesen Sie mehr

Infobrief Info-Briefe
Projekt: Kinder und Jugendliche entdecken Bio-Betriebe

Bericht von Wolfgang Ritter Der Bio-Verbraucher e.V. kooperiert seit seinem Bestehen mit der BioMetropole Nürnberg. Viele gemeinsame Projekte wurden schon durchgeführt. Jetzt starten wir gemeinsam das Projekt “Schule und Landwirtschaft”, das von unserem Partnerverein Öko-Markt - Verbraucher und Agrarberatung e.V. Hamburg in Zusammenarbeit mit anderen Verbänden, erarbeitet und vom Bundeslandwirtschaftsministerium gefördert ... Lesen Sie mehr

Infobrief Info-Briefe
Bio-Verpflegung in Kitas und Schulen auf dem Vormarsch

Eine gesunde Ernährung mit Bio-Lebensmitteln für Kinder und Jugendliche ist ein ganz besonderes Anliegen der BioMetropole Nürnberg. Vorreiter sind die städtischen Kitas, die einen hohem Bio-Anteil (generell 50%, bei Fleisch 90%) anbieten. Ein Highlight ist auch die Berufsschule 3, die Berufe der Hotellerie und Gastronomie sowie des Lebensmittelhandwerks ausbildet. Diese ... Lesen Sie mehr

Infobrief 55 / 18
Köche von morgen sollen schon heute auf Bio setzen

Die städtische Berufsschule B 3 will sich als bundesweit erste Ausbildungseinrichtung für angehende Köche, Fleischer und ähnliche Berufe biozertifizieren lassen. Wie ein Revoluzzer wirkt Ludwig Englert auf den ersten Blick eigentlich nicht. Doch der Plan, den der Schulleiter so ruhig und unaufgeregt schildert, ist nichts weniger als eine kleine Revolution: Die ... Lesen Sie mehr

Infobrief 54 / 18
Rückblick StadtLandBio-Kongress

Der StadtLandBio-Kongress am 15. u. 16. Februar hat sich mal wieder als Trendsetter erwiesen. Unter dem Titel "Mehr Bio, mehr Region, mehr Zukunft - Ernährungswende durch eine kommunale Ernährungspolitik?" diskutierten über 200 hochrangige Vertreter/innen über die Zukunft der Ernährung in Stadt und Land sowie über den Ökolandbau.  Das Thema boomt. ... Lesen Sie mehr

Infobrief 53 / 18
Öko-Modellregion Nürnberg, Nürnberger Land, Roth Mehr regionale Bio-Lebensmittel

Text entnommen aus: www.nuernberg.de/internet/biomodellstadt/oekomodellregion.html Ein wichtiges Ziel der Öko-Modellregion Nürnberg, Nürnberger Land, Roth ist die effektivere Vernetzung von Stadt und Land, von Angebot und Nachfrage am Beispiel einer Großstadt und zweier umliegender Landkreise. Damit soll die regionale Wertschöpfung für Landwirte, weiterverarbeitende Betriebe und auch für Verbraucher gesteigert werden. Die Öko-Modellregion will ... Lesen Sie mehr

Infobrief 52 / 17
Wie kommt mehr Bio in die Kommunen? 

Katrin Bader im Gespräch mit Dr. Werner Ebert, Koordinator des Bio-Städte Netzwerkes und Leiter des Projekts „Nürnberg – Die BioMetropole“ zum neuen Leitfaden, erschienen in: Lebendige Erde 4/2017 Welche Chancen liegen in der Forderung nach „Mehr Bio in Kommunen“? Städte, Gemeinden und Landkreise sind bedeutende Großverbraucher, die z.B. in Kindergärten, Schulen, Betrieben, ... Lesen Sie mehr

Infobrief 51 / 17
Ernährungs- und Esskultur ein Thema für die Kulturhauptstadt-Bewerbung

Werner Ebert, NÜRNBERG - DIE BIOMETROPOLE,T.2314189, werner.ebert@stadt.nuernberg.de Der Nürnberger Stadtrat beschloss im letzten Jahr, dass sich Nürnberg als Kulturhauptstadt Europas im Jahr 2025 bewerben soll. Es gibt weitere deutsche Städte als Mitbewerber und die Stadt muss sich einem zweistufigen Bewerbungsverfahren stellen. Auf Ebene der Verwaltung und mit Beteiligung eines Teils der Kunstszene ... Lesen Sie mehr

Infobrief 50 / 17
10 gute Gründe für Bio

Dr. Werner Ebert, BioMetropole Nürnberg, werner.ebert@stadt.nuernberg.de, T. 0911-231-4189 Echter Geschmack: Bei Biolebensmitteln schmecken die Zutaten. Geschmacksverstärker und künstliche Aromen, Konservierungsmittel, Süßstoffe oder künstliche Farbstoffe sind verboten. Natürliche Aromen kommen nur in ganz wenigen Produkten vor. Stattdessen gibt es echte Früchte, reichlich Gewürze und naturreine ätherische Öle. Denn ökologisch angebautes Obst und Gemüse hat ... Lesen Sie mehr

Infobrief 49 / 17
Projekt: Schüler erkunden Bio-Betriebe – Teil 2

Bericht von Wolfgang Ritter Im letzten Info-Brief hatten wir darüber berichtet, dass die BioMetropole Nürnberg in Zusammenarbeit mit dem Bio-Verbraucher e.V. obiges Projekt erarbeitet, das allen Lehrern an Nürnberger Schulen erlauben soll, Bio-Betriebe mit Ihren Schülern zu erkunden. Aus dem entstehenden Flyer für Lehrer führen wir heute die Betriebe in Nürnberg ... Lesen Sie mehr