Infobrief Info-Briefe
Von Äpfeln aus Neuseeland zu Bio-Möbeln aus Exporthölzern

Bei Lebensmitteln weiß inzwischen fast jeder Bescheid und viele Verbraucher können Pseudo-Bio-Waren von nachhaltigen Bio-Produkten gut unterscheiden. Ein „Bio-Apfel“ aus Neuseeland, naja? Sinnlose Wege und unnötige CO 2 Emissionen… Aber wie steht es mit dem Tisch oder dem Bett aus Naturholz? Bei Möbeln scheint die ökologische Verantwortung jedoch noch nicht genug Beachtung zu finden. Viele Verbraucher nehmen an, dass sie mit Naturholzmöbeln bei einem "Grünen" Anbieter schon ein nachhaltiges Möbel gekauft haben. Mit einem netten „DU“ vermitteln Weltkonzerne ja eine ganz persönliche Beziehung zum Kunden. Leider ist gerade auch der Naturholz-Möbel-Bereich der Industrie, oft ein Trugschluss. Vom Raubbau des Holzes über lange ... Lesen Sie mehr

Infobrief Info-Briefe
Argumente für eine artgerechte Tierhaltung

Ausschnitte aus: Andrea Flemmer: Tierschutz mit Messer und Gabel, Baunach 2015, ISBN 978-3-88778-456-0, Teil 2 unserer Berichterstattung; Teil 1 in Info-Brief 46 Fleisch ist gesund Das ist richtig! Aber nur, wenn es qualitativ hochwertig ist und man es nur zwei- bis dreimal pro Woche isst. Dann ist es ein idealer Eiweiß-, Eisen- ... Lesen Sie mehr

Infobrief Info-Briefe
Tierschutz mit Messer und Gabel, Teil 1

Vorwort von Dr. Andrea Flemmer aus ihrem neuen Buch: Tierschutz mit Messer und Gabel, Baunach 2015, ISBN 978-3-88778-456-0, 29,80 € Tierliebe heutzutage – ein trauriges Kapitel? Tierlieb sind bei uns viele Menschen. Wie oft denkt man, wenn man entsprechende Bilder im Fernsehen sieht, dass es bei uns viele Tiere besser haben als ... Lesen Sie mehr

Infobrief Info-Briefe
Der Regenwurm als Helfer beim Humusaufbau

Bericht von Wolfgang Ritter von der Demeter- Herbsttagung am 25. Oktober 2015 im Rudolf Steiner Haus Nürnberg Im Jahr des Bodens hatten die Organisatoren drei Referenten zum Thema „Humusbildung - bedeutend für den biologischen Landbau“ eingeladen. Dr. Johannes Fetscher von der Heydenmühle, Werkstatt für behinderte Menschen in Ötzberg, sprach neben zwei ... Lesen Sie mehr

Infobrief Info-Briefe
Milch, Schweine und die Marktwirtschaft

Heiner Flassbeck am 27.05.2016, Wirtschaftswissenschaftler, von 1998 bis 1999 Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen und von Januar 2003 bis Ende 2012 Chef-Volkswirt bei der UNO-Organisation für Welthandel und Entwicklung (UNCTAD) in Genf; Artikel bei www.makroskop.eu,; Ausschnitte Sinkende Preise bringen die Bauern in Bedrängnis. Doch nicht sie, sondern Politik und Ökonomen müssen ... Lesen Sie mehr

Infobrief Info-Briefe
Männliche Küken aus Legehennen-Haltung töten oder aufziehen?

  In-Ovo-Geschlechtsbestimmung Die Demeter-Delegiertenversammlung hat beschlossen, dass In-Ovo Geschlechtsbestimmung und die nachfolgende Vernichtung der männlichen, angebrüteten Eier im Demeter-Verband in Zukunft nicht angewandt wird. Dazu Demeter-Vorstand Alexander Gerber: „Jetzt ist es noch klarer: Demeter will kein Küken-Töten mehr, aber auch keinen faulen Kompromiss, wie man ihn mit der In-Ovo-Selektion eingehen würde. Denn ... Lesen Sie mehr

Infobrief 55 / 18
Bioveganer Landbau: Braucht die Bio-Landwirtschaft Tierhaltung?

Noch fristet der biovegane Landbau ein Nischendasein, jedoch hat die Idee dahinter einen umfassenden Diskurs ausgelöst. Ende letzten Jahres hat die Internationale Vereinigung der ökologischen Landbaubewegungen (IFOAM) den biozyklisch-veganen Anbau als einen weltweit gültigen Bio-Standard anerkannt. Seitdem ist es landwirtschaftlichen Betrieben möglich, sich mit dem Gütesiegel „aus biozyklisch veganem Anbau“ ... Lesen Sie mehr

Infobrief 54 / 18
Wozu braucht die Kuh das Horn? Hörner tragende Rinder gefährdet

Die Richtlinien des ältesten Bio-Verbandes verbieten die Enthornung und die Züchtung genetisch hornloser Tiere. Für die Mitglieder des Demeter-Verbands steht der Respekt vor dem Lebewesen an erster Stelle. Sie passen ihre Tiere nicht einfach den „Produktionsbedingungen“ an, sondern bauen Ställe, die groß genug sind für die Bedürfnisse ganzer Kühe, zu ... Lesen Sie mehr

Infobrief 53 / 18
Bio-Landwirtschaft in Malawi erfolgreich

Bericht von Wolfgang Ritter Vor 10 Jahren berichtete mein Freund und damaliger Vorstand im Bio-Verbraucher e.V., Georg Modlmayer, an dieser Stelle von einer kleinen Initiative in Malawi unter dem Titel „Biologischer Landbau – die Chance gegen Hunger in Malawi“ (Juli 2007, nachzulesen bei: www.bio-verbraucher.de/ Info-Briefe/ Alle Info-Briefe/ Info-Brief 11). Im Mai ... Lesen Sie mehr

Infobrief 52 / 17
Kosmobiodynamische Vielfalt auf dem St. Michaelshof

Bericht vom Sommerfest unseres Firmenmitgliedes von Andrea Heppeler Der St. Michaelshof bei Aichstetten lud am 15. & 16. Juli 2017 ein zum Hoffest bei angenehm sommerlichen Temperaturen. Dank der traumhaften Alleinlage auf über 700 Höhenmeter zwischen Wäldern und Wiesen waren die zahlreichen Gäste frisch und gut gelaunt. Der Anbau und die Veredelung ... Lesen Sie mehr

Infobrief 51 / 17
BÖLW-Statement zum Earth Day 2017: Gemeinsam Boden schützen

Pressemitteilung des BÖLW vom 21.04.2017, presse@boelw.de Der Tag der Erde (Earth Day), der jedes Jahr am 22. April in mehr als 150 Ländern zelebriert wird, soll die Menschen dazu anregen, sich über die Folgen ihres Konsumverhaltens Gedanken zu machen und nachhaltig und verantwortungsbewusst zu handeln. Anlässlich des Earth Day 2017 setzen sich ... Lesen Sie mehr

Infobrief 50 / 17
Wie sieht der Ökolandbau der Zukunft aus?

Vier Ansichten von Jungbauern, erschienen in Lebendige Erde 1/ 2017, www.lebendigeerde.de; Auszug: Wir geben hier drei Ansichten wieder. Ökolandbau als weltweite Agrarkultur Henrik Maaß, junge AbL Ich sehe im Ökolandbau die Landwirtschaft der Zukunft. Dabei ist Ökolandbau nicht nur ein Zertifizierungs- oder Anbausystem, sondern eine Agrarkultur. In der Ökobranche sehe ich zur Zeit die Gefahr, sich ... Lesen Sie mehr

Infobrief 49 / 17
Bruderhähne dürfen leben

Text aus der aktuellen Broschüre des Geflügelhofs Schubert, Demeter-, Naturland- u. Bioland-zertifizierter Betrieb in Mittelfranken, 91338 Igensdorf-Unterrüsselbach, Ebacher Straße 1, Tel. 09192-8303, www.gefluegelhof-schubert.de, Hofladen: Mo-Fr 8-18 Uhr, Sa 8-13 Uhr Junggockel-Projekt Der Hahn legt keine Eier – diese Tatsache führt dazu, dass nahezu alle männlichen Küken von Legehennen (konventionell wie bio) unmittelbar nach ... Lesen Sie mehr